Letzte Aktualisierung: um 8:32 Uhr

Superjumbo

Wer wohin mit dem Airbus A380 fliegt

Nach und nach geben immer mehr Fluggesellschaften bekannt, dass sie ihre Airbus A380 reaktivieren. Ein Überblick.

Eine Weile lang sah es so aus, als würde das Ende des Airbus A380 noch schneller kommen als erwartet. Die Coronavirus-Pandemie zwang Airlines aus aller Welt, Flugzeuge stillzulegen – und ihre Flottenplanung zu überdenken. Bei Lufthansa etwa führte es dazu, dass der Superjumbo wohl nie mehr Passagiere durch die Welt fliegt.

Am 14. September hob wohl zum letzten Mal ein Superjumbo von Lufthansa vom größten deutschen Flughafen ab. Er wurde von der Fluggesellschaft zur Einlagerung nach Teruel überstellt. Auch bei Air France, Etihad Airways, Malaysia Airlines und Thai Airways kommen die Airbus A380 nicht mehr zurück.

Singapore flottet einige A380 aus

Auch andere Fluggesellschaften haben sich zumindest von einem Teil ihrer A380-Flotten für immer verabschiedet. Singapore Airlines etwa nimmt nur 12 ihrer 19 Superjumbos wieder in Betrieb. Auch Qantas wird nicht mehr alle A380 betreiben. 

Qatar Airways ist sich noch nicht sicher, wie viele Superjumbos wieder zurückkommen, doch vorerst kann die Airline aus Doha wegen Problemen mit ihren Airbus A350 nicht auf die A380 verzichten. Nach und nach aktivieren immer mehr Airlines ihre Superjumbos oder kündigen es an.

In der oben stehenden Bildergalerie erhalten Sie einen Überblick darüber, auf welchen Strecken man wann – Stand jetzt – mit welchen A380 fliegen kann.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.