Letzte Aktualisierung: um 19:28 Uhr

Superjumbo

All Nippon Airways schickt Airbus A380 wieder nach Hawaii

Der Superjumbo gibt sein Comeback bei All Nippon Airways. Die japanische Fluglinie schickt den A380 im August nach Honolulu. Bisher war ein Boeing-Modell eingeplant.

Der Airbus A380 ist vielen Betreibern einfach zu groß für die niedrigen Passagierzahlen während und wohl auch nach der Pandemie. Manche Fluglinien wie Malaysia Airlines haben das Kapitel Superjumbo daher beendet. Bei anderen Fluggesellschaften wie etwa Lufthansa bestehen nur noch minimale Chancen auf eine Rückkehr des vierstrahligen A380.

Fluglinien wie Qantas und British Airways haben sich dagegen zu einer Zukunft mit dem zweistöckigen Riesen bekannt. Und auch bei All Nippon Airways ANA, die ihren ersten A380 im April 2019 erhielt, war klar, dass der Superjumbo zurückkehrt. Die Frage war nur: wann?

Vier Flüge im August geplant

Die japanische Fluggesellschaft hat drei Airbus A380 – einer ist allerdings bisher nur auf dem Papier ausgeliefert worden und steht noch bei Airbus in Frankreich. Die anderen beiden sind aufgrund der Pandemie in Japan geparkt und lediglich zu Wartungs- und Trainingszwecken sowie zu einigen Rundflügen abgehoben.

Nun steht endlich fest, wann die Vierstrahler wieder im Liniendienst zum Einsatz kommen. «Im August wird ANA den Airbus A380 auf der Strecke Narita – Honolulu einsetzen», so die Airline am Dienstag (1. Juni). Bisher sind vier Flüge geplant: NH184 von Tokio-Narita nach Hawaii am 9. und 13. August. Und NH183 in die Gegenrichtung am 10. und 14. August.

Airbus A380 statt Boeing 787

Für diese Flüge waren bisher Boeing 787-9 mit 246 Plätzen eingeplant. Doch die sind offenbar nicht mehr groß genug für die Nachfrage. Die A380 bieten 520 Reisenden Platz.

Die Route nach Hawaii war vor der Krise die Standard-Strecke der Superjumbos von ANA. Um die bei den Japanern beliebte Pazifikinsel zu würdigen, sind die A380 mit Bildern von Meeresschildkröten verziert, die dort als Symbol von Glück und Wohlstand gelten. Außerdem hat die Fluggesellschaft ihren A380 den Spitznamen «Flying Honu» verpasst.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie die A380 von All Nippon Airways.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.