Letzte Aktualisierung: um 14:10 Uhr

Erste Flüge bei Uganda Airlines

Der Airbus A330-800 hat seinen zweiten Betreiber

Bisher gab es mit Kuwait Airways nur einen Betreiber des Airbus A330-800. Nun kommt ein zweiter hinzu. Uganda Airlines hat mit den Jets auch ein Europa-Ziel im Visier.

Im Orderbuch von Airbus stehen die Namen von 531 Fluggesellschaften und Leasingfirmen. Sie alle sind oder waren Kunden des europäischen Flugzeugherstellers. Wer wissen will, welcher Kunde ein bestimmtes Modell bestellt hat, muss diese lange Liste durchgehen.

Beim Airbus A330-800 findet sich in 527 der 531 Zeilen kein Eintrag. Denn die kleinere Version des A330 Neo hat bisher nur vier Kunden. Air Greenland hat einen A330-800 geordert, Garuda Indonesia vier, Kuwait Airways acht, Uganda Airlines zwei. Das ergibt insgesamt lediglich 15 bestellte Exemplare. Ausgeliefert wurden bisher vier.

«Hurra, das Warten hat ein Ende»

Die ersten beiden Flugzeuge erhielt Kuwait Airways im Oktober 2020. Es folgte ein A330-800 für Uganda Airlines im Dezember 2020 und ein weiterer im Januar 2021. Doch während die Nationalairline des Landes am Persischen Golf schon im Monat nach der Lieferung den Betrieb mit dem Jet aufnahm, dauerte es bei Uganda Airlines deutlich länger.

Am 19. August kam nun der Startschuss. «Hurra, das Warten hat ein Ende», schrieb Uganda Airlines bei Twitter. Die Airbus A330-800 seien ins «Luftverkehrsbetreiberzeugnis aufgenommen worden und werden bald Langstreckenflüge durchführen können». Erstes Ziel soll Dubai sein, gefolgt von London und dann Mumbai und Guangzhou.

5X-CRN und 5X-NIL fliegen zuerst in Afrika

Vorerst sind die beiden Maschinen innerhalb Afrikas unterwegs. Der Flieger mit dem Kennzeichen 5X-CRN startete am 29. August von Entebbe nach Nairobi im Nachbarland Kenia und zurück. 5X-NIL ist schon seit dem 27. August unterwegs und steuerte neben Nairobi auch bereits Juba im Südsudan, Johannesburg in Südafrika und Dar-es-Salaam in Tansania an.

Uganda Airlines hatte den Flugbetrieb im Sommer 2019 aufgenommen. Neben den beiden A330-800 gehören zu ihrer Flotte vier Bombardier CRJ900.

In der Bildergalerie oben sehen Sie die A330-800 von Uganda Airlines von innen und außen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.