Letzte Aktualisierung: um 17:15 Uhr
Partner von  

Merkwürdiger Geruch an Bord

Ein Flug, viele ohnmächtige Passagiere

Auf einem Flug der spanischen Air Europa verloren offenbar mehrere Passagiere das Bewusstsein. Andere beschwerten sich über einen starken Gasgeruch.

Andy Mitchell/Wikimedia/CC

Boeing 737 von Air Europa: Laut Airline war kein Gas an Bord.

Offiziell verlief Air-Europa-Flug UX433 von Barcelona nach Tel Aviv am vergangenen Donnerstag (12. März) ohne ungewöhnliche Zwischenfälle. Doch Passagiere berichten etwas anderes. Zehn Reisende seien auf dem Flug ohnmächtig geworden, teils sogar mehrfach, berichten Passagiere israelischen Medien.

Nachdem der Pilot die Triebwerke gestartet hatte, hätten sich einige Passagiere an Bord über einen Gasgeruch beschwert, so eine Reisende zur israelischen Zeitung Yediot Ahronot. Die Crew habe gesagt, das sei nur der Kerosingeruch und kein Grund zur Sorge. Eine Stunde später begannen Passagiere dann, das Bewusstsein zu verlieren.

Nach Anstellen der Lüftung

«Es begann, als mein Sitznachbar seine Lüftung anstellte. Man musste mir Wasser ins Gesicht spritzen, dann wachte ich auf. Kurz danach wurde ich aber wieder ohnmächtig», berichtet eine Frau. Flugbegleiter hätten Panik bekommen und den anderen Passagieren nicht einmal mehr erlaubt, auf die Toilette zu gehen.

Air Europa bestätigt, dass Passagiere sich unwohl fühlten, aber bestätigt nur eine abgeschwächte Version der Geschichte. Sechs Passagiere hätten sich kränklich gefühlt. Aber nach einer Cola sei es ihnen wieder gut gegangen und bewusstlos sei auch niemand gewesen. «Es gibt kein Gas an Bord einer modernen Boeing 737», so ein Sprecher laut der spanischen Zeitung El Confidencial. Dass man nach dem Starten der Triebwerke Kerosin riechen könne, sei normal und ungefährlich. Alle Passagiere hätten den Flieger alleine verlassen können.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.