Letzte Aktualisierung: um 14:19 Uhr

Nachfolgerin ITA gestartet

Alitalia verschwand für 6 Stunden und 57 Minuten

Alitalia hat nach 74 Jahren den Betrieb eingestellt, ITA hebt ab. Die neue italienische Nationalairline kann unverhofft von Anfang an mit der alten Marke weitermachen.

Flug AZ1586 von Cagliari nach Rom-Fiumicino beendete am Donnerstagabend (14. Oktober) um 23:10 Uhr eine lange Tradition. Denn nach diesem Flug stellte Alitalia den Betrieb ein – 27.192 Tage oder 74 Jahre, fünf Monate und zehn Tage nach ihrem ersten Passagierflug am 5. Mai 1947. Damals kam eine Fiat G-12 E zum Einsatz, jetzt der Airbus A320 mit dem Kennzeichen EI-DSV.

Doch schon am Freitagmorgen (15. Oktober) nahm ITA Italia Trasporto Aereo als Nachfolgerin den Betrieb auf. Im letzten Moment konnte sie sich die Marke Alitalia sichern. Die Sonderverwalter der alten, insolventen Nationalairline hatten sie zum Verkauf ausgeschrieben. Statt der ursprünglich veranschlagten 290 Millionen musste ITA nur 90 Millionen Euro bezahlen. Neben der Marke bekam ITA auch die Webseite von Alitalia.

Der offizielle Name von Alitalia wechselte

Damit konnte der Betrieb am Freitag (15. Oktober) anders als zuerst befürchtet bereits mit dem altehrwürdigen Namen starten. Also 6:57 Stunden nachdem sie alte Alitalia die Flüge eingestellt hatte. Der erste kommerzielle Flug von ITA, beziehungsweise der neu geborenen Alitalia, war AZ1637 von Mailand-Linate nach Bari*. Er startete um 6:20 Uhr morgens.

Nachfolgerin ITA stellte schon Ende September wichtige Weichen für die Zukunft. Sie wird im Gegensatz zur Vorgängerin eine reine Airbus-Flotte betreiben. Und sie sucht nach einem oder mehreren Partnern – Gespräche mit Lufthansa laufen bereits.

* In einer ersten Version wurde der falsche Flug angegeben. Das wurde inzwischen korrigiert.

Werfen Sie in der oben stehenden Bildergalerie einen Blick auf die lange Geschichte von Alitalia.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.