Letzte Aktualisierung: 0:08 Uhr
Partner von

Neue Langstrecken-Kabine

So sieht das neue Interieur von Brussels Airlines aus

Die belgische Fluglinie präsentiert ihre neue Airbus-A330-Kabine - erstmals mit einer echten Premium Economy. Die neue Business Class soll derweil an ein Boutique Hotel erinnern.

Im April 2018 beauftragte Brussels Airlines die Firma JPA Design mit der Erneuerung der Kabine des Airbus A330-300. Ein wichtiger Bestandteil des Auftrags war die Schaffung einer echten Premium-Economy-Klasse. Nicht mal ein Jahr später stellt die belgische Lufthansa-Tochter nun das Ergebnis der Designer vor.

Brussels Airlines investiert in die neue Kabine laut eigenen Angaben 10 Millionen Euro pro Flugzeug. Dafür verspricht sie eine Business Class im Stile eines Boutique Hotels mit belgischem Charakter. Dazu beitragen sollen unter anderem Deckenbeleuchtung im Jugendstil-Design, vom Designer Dries Van Noten inspirierte Sitztextilien, eine Selbstbedienungsbar mit acht Sorten belgischen Bieres sowie belgischer Schokolade. Wird der Sitz zum Bett umgebaut, ist er zwei Meter lang. Der Bildschirm hat eine Diagonale von 15,6 Zoll.

Boutique Hotel als Motto

In der Premium Economy haben die Sitze einen Abstand von 96,5 Zentimeter im Vergleich zu den bisher 86,4 Zentimetern bei der bisherigen, sogenannten Economy Privilege mit mehr Beinfreiheit und Sitzneigung. Das Display ist hier 13,3 Zoll groß. Dazu gibt es Steckdose und USB-Anschluss. Das Design in der Economy Class soll an den «Sonnenaufgang an der Nordsee» erinnern, so Brussels Airlines. Auch hier gibt es USB-Anschlüsse. Der Bildschirm bringt es auf 10,1 Zoll.

In der neuen A330-Kabine von Brussels Airlines, die im April 2019 erstmals abheben soll, verändert sich auch die Gesamtzahl der Sitze. Die Business Class hat unverändert 30 Plätze. Neu ist eine räumlich abgetrennte Premium Economy Class mit 21 Plätzen. Die Economy Class hat künftig 244 Sitze. Zurzeit sind es noch 258 Plätze, 39 davon in der Economy Privilege. Insgesamt wächst die Sitzanzahl in dem Langstreckenflieger damit von 288 auf 295 Plätze an.

Neben Brussels Airlines hat auch Air France vor Kurzem eine neue A330-Kabine vorgestellt. Sehen Sie sich den Entwurf der Franzosen hier an und stimmen Sie ab:

Welche neue A330-Kabine gefällt Ihnen besser?

Resultat anzeigen

Loading ... Loading ...


Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.