Letzte Aktualisierung: um 7:51 Uhr

Connect Airlines

Neue amerikanische Airline bestellt 75 Wasserstoff-Flieger

Schon bald will Connect Airlines Regionalflüge in Nordamerika anbieten. Die neue Fluglinie hat aber viel mehr vor und bestellt 75 ATR 72, die zu Wasserstoff-Fliegern umgebaut werden.

Connect Airlines

Flugzeug von Connect AIrlines: Künftig mit Wasserstoff unterwegs.

Waltzing Matilda Aviation war bisher im Chartermarkt aktiv. Mit ihren Businessjets vom Typ Cessna Citation flog die Fluggesellschaft aus Boston wohlhabende Kundinnen und Kunden durch Amerika. Doch vor einem Jahr gab sie bekannt, mit einer neuen Tochter ins Liniengeschäft zu expandieren.

Mit zwei De Havilland Canada Dash 8 soll die neue Fluggesellschaft von Torontos Stadtflughafen Billy Bishop aus zuerst Chicago O’Hare und Philadelphia ansteuern. Der Start ist für Juli 2022 geplant – unter dem Namen Connect Airlines. Doch die Pläne gehen schon jetzt viel weiter. Kürzlich hat Waltzing Matilda Aviation den Kauf von nicht weniger als 75 ATR 72-600 für ihre neue Linientochter bekannt gegeben – plus eine Option auf 25 weitere Exemplare.

Auch Icelandair und Air Nostrum setzen auf Technik

Dabei handelt es sich allerdings nicht um neue Flugzeuge. Es sind ATR 72, die von Universal Hydrogen zu ATR 72 umgebaut werden, die mit Wasserstoff aus Kapseln betrieben werden können. Die ersten Exemplare sollen schon 2025 an Connect Airlines ausgeliefert werden. Auf die Technik von Universal Hydrogen setzen auch Icelandair, Air Nostrum und Ravn Alaska.

«Wir haben uns verpflichtet, die erste echte emissionsfreie Fluggesellschaft der Welt zu werden, und die einzige Möglichkeit, dies in naher Zukunft zu erreichen, ist der Einsatz von Wasserstoff», sagt Connect Airlines‘  Geschäftsführer John Thomas. Er war früher einmal Chef von Virgin Australia.