Letzte Aktualisierung: um 16:58 Uhr

Verkauf in die USA

Lufthansa Cargo hat letzte drei MD-11 verkauft

Die Frachtairline legt die letzten Dreistrahler bald still. Jetzt hat Lufthansa Cargo einen Abnehmer für die letzten drei McDonnell Douglas MD-11 F gefunden.

Lufthansa Cargo

McDonnell Douglas MD-11 F von Lufthansa Cargo: Neues Einsatzgebiet in den USA.

Am 30. Mai hatte sie ihren allerletzten Einsatz. Die McDonnell Douglas MD-11 F mit dem Kennzeichen D-ALCD startete in Kairo Richtung Frankfurt. Dort wurde sie geparkt. Und am Freitag (11. Juni) hat Lufthansa Cargo sie nach 23 Jahren definitiv ausgeflottet.

Jetzt besitzt die deutsche Frachtairline nur noch zwei der imposanten Dreistrahler. Doch auch für die die D-ALCA und die D-ALCC naht das Ende. In den kommenden Monaten werden auch sie stillgelegt. Lufthansa Cargo hat schon vor einiger Zeit beschlossen, künftig eine reine Boeing-777-F-Flotte zu betreiben.

Kapazität deutlich vergrößert

Waren einst neun Flugzeuge geplant, hat die Airline erst kürzlich beschlossen, sich eine zehnte und elfte Boeing 777 F zuzulegen. Dadurch hat sie ihre Kapazität deutlich vergrößert. Für die einst 18 MD-11 hätte Lufthansa Cargo eigentlich maximal neun 777F gebraucht. Jetzt hat sie zwei Exemplare mehr des Frachters beschafft – auch weil die Frachtnachfrage in der Corona-Krise zugenommen hat.

Für ihre drei letzten McDonnell Douglas MD-11 F hat Lufthansa Cargo bereits eine neue Heimat gefunden. Wie das Portal Cargo Facts schreibt, hat Western Global Airlines das Trio gekauft. Die amerikanische Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Florida besitzt neben vier Boeing 747-400 F auch bereits 14 MD-11. Darunter befinden sich auch vier Exemplare, die früher für Lufthansa Cargo unterwegs gewesen waren.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>