Letzte Aktualisierung: um 6:43 Uhr
Partner von  

Klimaschutz

Großbritannien diskutiert Vielflieger-Steuer

In Großbritannien sind wenige Leute für viele Flüge verantwortlich. Ein Kommitee hat der Regierung nun vorgeschlagen, diese Passagiere zu besteuern.

aeroTELEGRAPH

Jet auf dem Weg nach London: Vielflieger sollen in Großbritannien mehr zahlen.

In der aktuellen Klimadebatte gerät die Luftfahrt zunehmend unter Rechtfertigungszwang. Besonders in Europa werden vermehrt Stimmen für die Besteuerung von Flugtickets laut. In diesem Jahr kündigten Frankreich und die Niederlande die Einführung von Abgaben ein.

Im neuen deutschen Klimapaket einigte sich die Große Koalition vergangene Woche darauf, die Luftverkehrssteuer ab 2020 anzuheben und auch in der Schweiz stimmte das Parlament in diesem Monat für eine Abgabe auf Flugtickets. Solche Überlegungen gibt es nun auch in Großbritannien. Die Ökosteuer soll jedoch nicht alle Passagiere betreffen, sondern richtet sich an Passagiere, die viel fliegen.

15 Prozent für 70 Prozent verantwortlich

Ein Komitee zum Klimaschutz hat der britischen Regierung die Einführung einer Steuer für Vielflieger vorgeschlagen. Anlass für ist eine Analyse, die auf offiziellen Daten der britischen Regierung basiert. Demnach sind 15 Prozent der Bevölkerung für 70 Prozent der Flüge verantwortlich. Mit 56 Prozent fliegen mehr als die Hälfte der britischen Bevölkerung niemals außerhalb der Landesgrenzen.

Die Schlussfolgerung des Komitees: Ein kleiner wohlhabender Teil der Bevölkerung Großbritanniens ist für einen Großteil der Emissionen verantwortlich, die durch die britische Luftfahrt verursacht werden. Laut Committee on Climate Change würde die Besteuerung von Vielflieger die wachsende Nachfrage nach Flugreisen eindämmen. Der Nachrichtensender BBC berichtet, dass die Regierung Großbritanniens den Vorschlag analysieren will.

Weitere Möglichkeiten

Wie eine Vielfliegersteuer in der Praxis aussehen würde, ist aber auch für das Klimaschutz-Komitee noch unklar. Ungeklärt ist beispielsweise die Frage, ob geschäftliche Flüge besteuert werden sollen. Alternativ schlägt das Committee on Climate Change eine Abgabe vor, die nur die Fluggesellschaften besteuert. Eine weitere Möglichkeit wäre die Einschränkung von Slots an britischen Flughäfen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.