Letzte Aktualisierung: um 8:32 Uhr

Besuch beim Kunden Lufthansa

Hier landet die Boeing 777X in Frankfurt

Premiere am Flughafen Frankfurt: Erstmals ist eine Boeing 777-9 am größten deutschen Airport gelandet. Lufthansa schaut sich an, was sie gekauft hat.

Am 8. November brach die erste Boeing 777X aus Seattle auf zu ihrer Interkontinental-Premiere. Es ging nach Dubai. Nachdem die Maschine mit dem Kennzeichen N779XW auf der Dubai Airshow nicht nur ihr Inneres, sondern auch spektakuläre Showflüge gezeigt hatte, ging es am 17. November weiter nach Doha zum Kunden Qatar Airways. Und am Donnerstag (18. November) um kurz nach 14 Uhr landet die 777-9 in Frankfurt.

Hier wird Lufthansa sich den Flieger anschauen. Die deutsche Airline hat 20 Exemplare der 777-9 fest bestellt. Während sich andere Airlines wie Emirates verärgert zeigten über die Verspätung des Modells, blieb Lufthansa bisher stets gelassen. «Wir glauben, es ist das richtige Flugzeug für uns, vor allem jetzt, wo es später kommt», sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr im April. Aktuell brauche man eher kleinere Langstreckenflugzeuge.

Auslieferungen ab 2023 geplant

Boeing hofft auf die Zertifizierung des Modells für den Sommer 2023. Im selben Jahr will der amerikanische Flugzeugbauer dann auch noch die ersten Maschinen ausliefern.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie die Landung der 777X in Frankfurt.

Und hier sehen Sie einen Ausschnitt aus dem Showflugprogramm der 777X in Dubai:



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.