Letzte Aktualisierung: um 8:24 Uhr
Partner von  

La Compagnie

Eine Bahncard 100 für Businessflüge nach New York

Die Business-Airline La Compagnie wartet mit einer speziellen Aktion auf: Sie bietet einen Pass an, der ein Jahr lang unbeschränkte Flüge zwischen Paris und New York bietet. Doch einen Haken gibt es.

Zugang zu exklusiven Lounges, ein Flugzeug mit maximal 74 Passagieren, ein Sitzabstand von 157 Zentimetern, ein Vollflachbett und exklusive Menüs. Wer findet das nicht attraktiv? Die französische Fluggesellschaft La Compagnie bietet diesen Service seit Frühjahr 2014. Seither fliegt sie mit Boeing 757 in reiner Premium-Konfiguration von Paris Charles-de-Gaulle nach New York Newark, seit April 2015 auch von London Luton. Der Luxus hat seinen Preis. Tickets kosten zum absoluten Spezialpreis 1300 Euro, in einer normalen Woche muss man mit 2000 und 3000 Euro rechnen.

Wer die Strecke viel fliegt, hat nun eine Chance, günstiger zu kommen. La Compagnie bietet derzeit eine Aktion an, bei der man einen Jahrespass für 30.000 Euro kaufen kann. Er gewährt zwölf Monate lang unlimitierte Flüge zwischen Paris oder London und New York. Er läuft ab dem Datum des ersten Fluges. Wer die Strecke pro Woche ein Mal fliegt, zahlt also nur noch rund 600 Euro für das Ticket. Quasi eine Bahncard 100 für Flüge.

Weitere Ziele in Planung

Einen Haken hat die Aktion. La Compagnie bietet den Pass nur noch bis Donnerstag (23. Juni) an. Zudem wählt die Fluggesellschaft aus den Interessenten nur insgesamt zehn aus, die den L’Unlimited genannten Pass dann auch wirklich erhalten.

Heute besteht die Flotte von La Compagnie aus zwei Boeing 757. Eine dritte soll Anfang 2017 dazu stoßen. Doch das ist nicht alles. In den kommenden Monaten entscheidet die französische Fluggesellschaft über einen weiteren Ausbau. Sie denkt über den Airbus A320 Neo und die Boeing 737 Max 9 als Verstärkung nach. 2018 und 2019 sollen die neuen Flugzeuge zur Flotte stoßen. Dann sollen auch weitere Ziele angeboten werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.