Letzte Aktualisierung: um 16:33 Uhr
Partner von  

Neues Terminal

Domodedovo baut weiter aus

Zur Fußball-WM 2018 vergrößert sich Moskaus Flughafen Domodedovo. Doch damit soll nicht Schluss sein: Für die Zeit nach dem Großereignis ist ein drittes Terminal in Planung.

Moscow Domodedovo Airport

Visualisierung des Flughafens Domodedovo: So könnte Terminal 3 aussehen.

Moskaus Flughafen Domodedovo hat die Genehmigung zum Bau eines dritten Passagierterminals erhalten. T3 soll im Westen des Airports gebaut und im Jahr 2023 eröffnet werden, 235.475 Quadratmeter groß sein und eine Kapazität von jährlich 20,5 Millionen Fluggästen haben, wie Air Transport World berichtet.

Der Flughafen selber schreibt bei Facebook, der Bau von T3 werde beginnen, wenn Terminal 2 fertig sei. Die erste Phase von T2 soll zu Beginn der Fußball-WM abgeschlossen sein, hieß es weiter. Das Turnier findet vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 in Russland statt. Air Transport World schreibt hingegen, T2 sollte laut Plan schon im ersten Quartal 2018 fertig sein.

 

75 Millionen Passagiere

Wenn schließlich alle drei Terminals in Betrieb sind, soll der Flughafen laut eigenen Angaben eine Kapazität von 75 Millionen Reisenden pro Jahr haben. Die aktuellsten Passagierzahlen stammen aus dem März 2017: Da nutzten laut Russian Aviation Insider 2,078 Millionen Fluggäste den Airport und damit 7,8 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres.

Domodedovo ist nicht der einzige Moskauer Flughafen, der ausbaut: Der Airport Sheremetyevo arbeitet im Vorfeld der Fußball-WM ebenfalls an einem neuen Terminal und einer dritten Piste.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.