Letzte Aktualisierung: um 21:50 Uhr
Partner von  

Große Nachfrage

Boeing baut mehr B737

Die Kunden des amerikanischen Herstellers machen Druck. Sie wollen neue Boeing 737 – und das schnell. Boeing erhöht daher die Produktion erneut.

Boeing

737, frisch aus der Fabrik: Bald noch mehr pro Monat.

Die Kunden kriegen nicht genug vom Mittelstreckenklassiker. Fluggesellschaften und Leasingfirmen drängen darum Boeing, die Produktion der 737 zu erhöhen. Wie hoch der Ausstoß dann sein wird, will Boeing laut Finanzchef Greg Smith «in den nächsten paar Monaten» bekannt geben. Dies schreibt die Wirtschaftszeitung The Wall Street Journal. 17 Mal habe man die Produktionsraten in den vergangenen vier Jahren bei den verschiedenen Flugzeugtypen angehoben. Drei würden nun noch folgen. Und dazu gehöre auch die Boeing 737.

Eigentlich hatte Boeing vor, den Ausstoss der 737 bis 2017 auf 47 pro Monat zu steigern. 2018 oder 2019 sollte er 52 erreichen. Dass man nun schneller hoch geht, könnte auch am Konkurrenzkampf mit dem europäischen Rivalen Airbus liegen. Denn der 737-Konkurrenz A320 läuft bereits jetzt mit einer Rate von 46 Stück pro Monat vom Band.

Zulieferer unter Druck

Zusätzlich hofft Boeing, Kunden durch frühere Liefertermine von sich zu überzeugen. Nun ist es an den Zulieferern, mitzumachen. So müsste etwa die japanische Mitsubishi, welche die Tragflächen für den Mittelstreckenklassiker baut, ebenfalls die Produktion ausweiten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.