Letzte Aktualisierung: um 6:29 Uhr

Travel ID

Umstellung von Swiss auf Einheits-Login sorgt für Chaos

Die Schweizer Airline bat Kundinnen und Kunden, eine Travel ID zu erstellen. Mit dem Einheits-Login kann man auf allen Lufthansa-Websites gleich einloggen. Doch die Umstellung bereitet bei Swiss Probleme.

Swiss

Swiss-Kundin: Hat jetzt vielleicht zwei Logins.

Der neue Service nennt sich Travel ID. «Registrieren Sie sich noch heute», schrieb Swiss Ende dieser Tage an alle Empfängerinnen und Empfänger ihres Newsletters, «und profitieren Sie von den zahlreichen Vorteilen bei der Buchung, beim Check-in und während Ihrer Reise». Mit dem neuen Einheits-Login könne man sich bei allen Fluglinien der Lufthansa Group und auch bei Miles and More einloggen.

Dadurch entfalle in Zukunft die wiederholte Eingabe bei Flugbuchungen, so die Schweizer Fluggesellschaft weiter. Reisen werde so «noch bequemer» denn ab jetzt gelte: «ein Login, viele Möglichkeiten». Erst ganz unten in der Mail brachte sie den Hinweis an, dass Nutzer mit bestehendem Konto sich nicht für die neue Travel ID anmelden, sondern abwarten sollen.

Betroffene werden von Swiss informiert

Viele haben das offenbar übersehen. Mit Folgen: Sie besitzen nun ein zweites Konto und eine zweite Miles-and-More-Nummer. Und auf Ihr altes Konto können sie nicht mehr zugreifen, wie zahlreiche Leserinnen und Leser berichten. Und so sehen Sie auch Ihre Buchungen nicht mehr. Die technische Hotline ist entsprechen überlastet. Wartezeiten von mehr als einer Stunde sind die Regel.

«Wir haben vereinzelte Anfragen zu doppelt angelegten swiss.com-Profilen bekommen und können bestätigen, dass die Betroffenen in einem solchen Fall vorübergehend nicht auf das ursprüngliche Konto zugreifen können», bestätigt ein Sprecher von Swiss. Auf das Miles-and-More-Konto könne man aber mit der arten Mitgliedsnummer weiterhin zugreifen. Man nehme mit den betroffenen Kundinnen und Kunden Kontakt auf.