Letzte Aktualisierung: um 0:31 Uhr
Partner von  

Ersatz für Germania

Sundair eröffnet Basis in Bremen

Die Lücken, die Germania hinterlassen hat, schließen sich nach und nach. So auch in Bremen. Sundair stationiert einen Airbus A320 am Flughafen.

Sundair

Flieger von Sundair: Im Spätsommer auch in Bremen zu sehen.

Für viele deutsche Regionalflughäfen war das Ende von Germania ein harter Schlag. Sie verloren quasi über Nacht einen ihrer wichtigsten Kunden. Doch nun beginnen sich die Lücken nach und nach wieder zu schließen. So auch in Bremen. Wie die Charterairline Sundair bekannt gibt, wird sie im Spätsommer 2019 einen Airbus A320 am Flughafen der Freien Hansestadt stationieren.

Wie Sundair in einer Mitteilung vom Mittwoch (13. Februar) ausführt, wird sie die neue Basis Bremen am 31. August in Betrieb nehmen. Zuerst gibt es dann Flüge nach Rhodos, danach kommen Antalya, Fuerteventura, Gran Canaria, Kreta und Mallorca hinzu. Insgesamt sind 22 Flüge pro Woche geplant. Die junge Fluggesellschaft hat zuvor bereits eine neue Basis in Dresden angekündigt und wird für Tuifly ab Karlsruhe fliegen. Tuifly selbst stationiert eine Boeing 737-800 in Nürnberg und schließt so dort eine Lücke.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.