Letzte Aktualisierung: um 18:37 Uhr

100 oder mehr Jets

Ryanair will mindestens 100 Boeing 737 Max 10 bestellen

Die Billigairline ist zuversichtlich für die Zukunft und möchte daher weitere Boeing 737 Max kaufen. Dieses Mal will Ryanair die größte Variante Max 10.

aeroTELEGRAPH

Boeing 737 von Ryanair: Die Flotte soll wachsen.

Die europäische Flugsicherung ist nicht gerade euphorisch. Erst im Jahr 2025 würden die Passagierzahlen in Europa wieder «annähernd das Niveau von vor der Pandemie erreichen», prognostiziert sie. Und wenn neue Virusmutationen aufträten und die Impfquote ungenügend bleibe, könne es sogar bis 2029 dauern, so Eurocontrol.

Michael O’Leary ist viel zuversichtlicher, obwohl seine Fluggesellschaft vergangene Woche einen Jahresverlust von 815 Millionen Euro bekannt geben musste. Basierend auf den aktuellen Buchungstrends prognostiziert er 1,7 Millionen Passagiere bei Ryanair im Mai, fünf Millionen im Juni und acht Millionen im Juli. «Oder vielleicht auch zehn». «Das ist eine sehr, sehr dramatische Erholung.»

Lieferung von 2026 bis 2030

Weil die Buchungen so kräftig anzögen, so O’Leary weiter, baue man nun wieder Liquiditätsreserven auf. Und die werde man verwenden, um zu expandieren – während andere Fluggesellschaften noch zurückhaltend bleiben oder es sich nicht mehr leisten können.

Für die Expansion will O’Leary auch neue Flugzeuge kaufen. Man wolle «mindestens» 100 weitere Boeing 737 Max kaufen, verriet der Chef von Ryanair der Zeitung Mail on Sunday. Man führe deswegen bereits Gespräche mit dem Flugzeugbauer. Die Jets sollen zwischen 2026 und 2030 geliefert werden.

Platz für 30 zusätzliche Passagiere

Im Dezember erst hatte Ryanair ihre Bestellung deutlich aufgestockt – von 135 auf 210 Boeing 737 Max. Bisher setzten die Iren ganz auf die Billigairline-Variante 737 Max 200, die bis zu 200 Passagiere aufnehmen kann und damit elf mehr als die derzeit eingesetzten Boeing 737-800.

Dieses Mal will Ryanair aber noch größere Jets ordern. Man spreche mit Boeing über die 737 Max 10. Für die Variante hat Boeing den Rumpf der 737 Max 9 um 167,6 Zentimeter gestreckt und so Platz für zusätzliche 30 Passagiere gewonnen.

Mit Zusatztank große Reichweite

Aber auch die Tragflächen wurden neu designt, das Hauptfahrwerk angepasst, eine neue Druckkalotte designt und Anpassungen bei den Notausgängen gleich hinter den Tragflächen vorgenommen. Mit einem Zusatztank kann die Boeing 737 Max 10 nonstop 6110 Kilometer weit fliegen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.