Letzte Aktualisierung: um 6:35 Uhr

Tupolev-Modelle

Red Wings wird schon 2023 wieder mit Tu-204 und Tu-214 fliegen

Der russische Ferienflieger erhält Tupolev Tu-204 und Tu-214, die wieder flott gemacht werden. Die ersten zwei Exemplare wird Red Wings nun schon 2023 in die Flotte aufnehmen.

Tis Meyer/Planepics.org

Tupolev Tu-204 von Red Wings: Der letzte Betreiber der Passagiervariante flottet das Modell wiederein.

15,4 Milliarden Rubel oder umgerechnet 270 Millionen Euro zahlt der Kreml dem staatlichen Flugzeugbaukonzern UAC für die Wiederherstellung der Lufttüchtigkeit von elf älteren Flugzeugen. Größter Abnehmer der geparkten Jets ist mit acht Tupolev Tu-204 und Tu-214 Red Wings.

Die ersten zwei Flugzeuge wird der russische Ferienflieger schon 2023 in die Flotte aufnehmen.  Man habe einen Vorvertrag mit UAC über die Lieferung einer Tu-204 und einer Tu-214 im Jahr 2023 unterzeichnet, so ein Sprecher zum Portal ATO. Zwei weitere Exemplare sollen 2024 hinzukommen. Red Wings wird die Tupolevs  von Ilyushin Finance leasen.

Letzter Betreiber der Tupolev Tu-204

Red Wings war der letzte Betreiber von Tu-204-Passagierflugzeugen. Die letzten fünf Exemplare des Zweistrahlers wurden Ende 2018 ausgemustert. Heute fliegen die Jets nur noch bei Frachtgesellschaften.