Letzte Aktualisierung: um 16:05 Uhr

Kaum Dreamliner ausgeliefert

Nur diese sechs Airlines erhielten 2021 bisher Boeing 787

Immer noch liefert Boeing keine Dreamliner aus. Im Jahr 2021 hat der Flugzeugbauer bisher insgesamt nur 14 Boeing 787 an acht Kunden übergeben - sechs davon Fluglinien.

Boeing muss ein unrühmliches Jahresjubiläum zur Kenntnis nehmen. Im Oktober 2020 setzte der Flugzeugbauer die Auslieferungen der 787 aus. Grund waren gleich mehrere Produktionsprobleme und dazu der Druck der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA.

Im März 2021 sah es so aus, als wären die Schwierigkeiten beim Dreamliner überwunden und Boeing nahm die Auslieferungen wieder auf. Die Erleichterung beim Flugzeugbauer hielt allerdings nicht lange an. Im Mai forderte die FAA mehr Informationen zur Behebung der Produktionsprobleme bei der 787. Wieder wurden die Auslieferungen eingestellt.

Insgesamt nur 14 Auslieferungen

Es kamen weitere technisches Problem beim Dreamliner hinzu, im Juni etwa an der Nase der Flugzeuge. So übergibt der Hersteller bis heute keine Boeing 787 an Kunden. Er hofft darauf, die Auslieferungen Ende Oktober wieder aufnehmen zu können.

Einige wenige Boeing 787 wurden in den Monaten März, April und Mai 2021 aber ausgeliefert – und eine sogar im Juni. Ingesamt waren es allerdings nur 14 Flugzeuge. Sie gingen an sechs Fluggesellschaften sowie zwei Leasingfirmen.

In der Bildergalerie oben sehen Sie, welche Kunden 2021 bisher Boeing 787 erhielten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>