Letzte Aktualisierung: um 9:14 Uhr
Partner von  

Nationalairline von Estland

Nordica gewinnt Staatsauftrag in Schweden

Erfolg für die Nationalairline Estlands. Nordica bedient künftig im Auftrag des schwedischen Staates eine Strecke von Stockholm nach Lappland.

Nordica

Bombardier CRJ900 von Nordica: künftig in den hohen Norden Schwedens unterwegs.

Früher flog Nextjet die Route. Seit die schwedische Regionalairline ihren Betrieb im Mai eingestellt hat und sich ihre Neustart-Pläne verzögern, gibt es zwischen Stockholm, Gällivare und Arvidsjauri keine Flüge mehr. Das ändert sich am 15. September. Dann fliegt Nordica regelmäßig auf der Strecke. Die estnische Nationalairline hat die Ausschreibung Schwedens für die Strecke zwischen der Hauptstadt und den beiden Orten in Lappland gewonnen.

Die schwedische Regierung subventioniert den Betrieb der Route, die mit einer Bombardier CRJ900 bedient wird. Der Vertrag läuft vorerst ein Jahr, wie Nordica vergangene Woche bekannt gab. Die estnische Fluggesellschaft arbeitet eng mit der polnischen Lot zusammen, die mit 49 Prozent an der Tochter Regional Jet beteiligt ist. Sie führt die Flüge von Nordica durch.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.