Letzte Aktualisierung: um 13:32 Uhr
Partner von  

Neue Regionalairline für Peru

Der Andenstaat wird zum Boomland. Noch eine neue Fluggesellschaft will in Peru die Regionen miteinander verbinden. Sie nennt sich Vive Perú.

Vive Perú

So präsentiert sich Vive Perú: Die Flotte ist aber noch unbestimmt.

Aufbruchstimmung in den Anden: Die neue peruanische Fluggesellschaft Vive Perú hat einen ersten wichtigen Schritt in Richtung Flugbetrieb gemacht. Das Verkehrsministerium Perus erteilte der Airline Ende März eine Erlaubnis für den Transport von Passagieren, Fracht und Post – zunächst für vier Jahre.

Nun muss das Unternehmen eine weitere Erlaubnis der peruanischen Luftfahrtbehörde Dirección General de Aeronáutica Civil erhalten. Dafür wird die rechtliche, technische und finanzielle Leistungsfähigkeit von Vive Perú überprüft. Die Zertifizierung soll innerhalb der nächsten sechs Monate starten.

Basis am Flughafen von Trujillo

Die Fluglinie will künftig verschiedene Regionen Perus miteinander verbinden. Der Flughafen in Trujillo in der Region La Libertad wird die Hauptbasis der Airline, weitere Basen soll es in Callao nahe der Hauptstadt Lima und Iquitos Loreto an der Grenze zu Kolumbien und Brasilien geben. Die Flotte ist bisher noch nicht bestimmt.

Zuvor hatte bereits die neue LC Peru den Betrieb im Land aufgenommen. Sie legte sie sich eine Flotte von acht Dash 8-202 zu, die auch auf den schwierigen und kurzen Pisten in den Anden und in der Amazonasregion problemlos landen können. In einem ersten Schritt bedient sie von der Basis am Flughafen Jorge Chávez in Lima die Regionalstädte Ayacucho, Andahuaylas, Cajamarca, Huánuco, Huaraz und Jauja.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.