Letzte Aktualisierung: um 7:22 Uhr

Nach Abzug der Russen

Neue Bilder zeigen Schäden an zerstörter Antonov An-225

Die russische Armee ist vom Flughafen Hostomel bei Kyiv abgezogen. Erstmals gibt es jetzt neue Bilder der zerstörten Antonov An-225.

Präsentiert von

Am 31. März haben die russischen Besatzer den Flughafen Hostomel bei Kyiv wieder verlassen. Sie hatten ihn wenige Tage nach dem Einmarsch in die Ukraine besetzt. Und dabei wurde der Airport auch heftig bombardiert. Bei einem dieser Angriffe wurde die einzige je gebaute Antonov An-225 weitgehend zerstört.

Nach dem Abzug der Russen wurden neue Bilder von den Schäden aus Hostomel gemacht. Sie zeigen, dass die obere Hälfte des Cockpits der An-225 vollständig weggebrannt ist. Auch die rechte Tragfläche des weltgrößten Frachtflugzeuges wurde arg in Mitleidenschaft gezogen. Die Rumpfsektionen hinter dem Cockpit sind teilweise ganz weggeschmolzen.

Antonov An-124 in anderem Hangar

In einem anderen Hangar der Basis von Antonov Airlines wurden auch An-124 und weitere Flugzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Die Schäden sind da schwer einzuschätzen, der Rumpf des Spezialfrachters sieht aber noch ziemlich intakt aus.*

” Inzwischen gibt es ein Video aus dem Hangar, lesen Sie mehr hier.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.