Letzte Aktualisierung: 21:01 Uhr

Einheitsmarke Latam

Traditionsmarken LAN und TAM verschwinden

Nächstes Jahr geben die chilenische und die brasilianische Fluglinie ihre Namen auf. LAN und TAM fliegen dann unter einer Einheitsmarke und mit neuem Auftritt. Die Wahl fiel auf Latam.

Montage aeroTELEGRAPH

Das neue Logo: Indigo, Koralle und Weiß.

Eigentlich wollte man schon Ende letzten Jahres soweit sein. Doch die Suche nach einem neuen Namen dauerte länger als geplant. Nun ist der Entscheid gefallen. Und der ist nicht wirklich überraschend, obwohl diverse Optionen geprüft wurden. LAN und TAM fliegen künftig unter der Einheitsmarke Latam durch die Welt. Das gab der chilenisch-brasilianische Luftfahrtkonzern am Donnerstag (6. August) bekannt.

Um zur neuen Marke zu kommen, wurden weltweit Tests durchgeführt. In den Heimmärkten Brasilien und Chile, aber auch in Argentinien, Frankreich Großbritannien, Kolumbien, Peru, Spanien und den Vereinigten Staaten wurden Testpersonen verschiedene Vorschläge für eine neue Marke vorgestellt. Dabei habe Latam immer gewonnen, so das Unternehmen in einer Medienmitteilung. Es sei das erste Mal, dass zwei Airlines nach einer Fusion ihre Namen zugunsten einer völlig neuen Marke aufgäben, schreibt der Konzern in der Medienmitteilung.

Nahtlose Reise in und nach Südamerika

Mit dem Namenswechsel geht ein neuer optischer Auftritt einher. Hauptfarbe von Latam ist künftig indigoblau. Das Logo ist in Weiß und Korallenrot gehalten und zeigt stilisiert den Kontinent Südamerika – die Heimbasis von Latam. Der neue Name und die neue Optik sollen unterstreichen, dass die Airlines zusammen eine nahtlose Reise in und nach Südamerika anbieten können.

Die neue Marke wird schrittweise über drei Jahre eingeführt. In der Kabine werden erste Änderungen schon in den kommenden Monaten sichtbar sein. An Flughäfen beginnt man ab 2016 mit der Umstellung. In der ersten Jahreshälfte sollen dann auch die ersten Flugzeuge unter dem neuen Namen und mit der neuen gemeinsamen Bemalung fliegen. Wann die beiden Webseiten von LAN und TAM zusammengeführt werden ist dagegen noch nicht beschlossen. Der Schritt wird aber kommen.

LAN geht auf das Jahr 1929 zurück

Mit LAN verschwindet eine historische Marke aus der Luft. 1929 hatte der Luftfahrtpionier Arturo Merino Benítez die Nationalairline Linea Aerea Nacional de Chile gegründet, die sich später nur noch LAN nannte. Sie war damit eine der ältesten Airlines der Welt. TAM ist dagegen reichlich jung. Die brasilianische Fluglinie wurde 1961 als Charteranbieter Táxi Aéreo Marília gegründet, aber operierte erst zehn Jahre später unter dem Namen TAM Transportes Aéreos Regionais als richtige Fluglinie. Latam war bislang und seit der Fusion der beiden Airlines 2012 nur der Name der gemeinsamen Holding.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.