Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Streit um Tarifvertrag

Icelandair entlässt alle Flugbegleiter

Die Flugbegleiter haben einen neuen Tarifvertrag mit der Fluggesellschaft abgelehnt. Darum feuert Icelandair sie alle.

Tis Meyer/Planepics.org

Boeing 757 von Icelandair: Suche nach neuem Tarifvertrag.

Viele Wochen lang verhandelte die Führung von Icelandair mit Flugfreyjufélag Íslands, der Gewerkschaft der Flugbegleiter. Und die beiden Parteien einigten sich auch auf einen neuen Tarifvertrag mit tieferen Löhnen. Doch die Mitglieder lehnten ihn in einer Urabstimmung ab. Nur 24 Prozent sagten Ja.

Deshalb hat das Management die harte Tour gewählt. Icelandair hat alle Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter entlassen, wie sie am Freitag (17. Juli) bekannt gab. Vorübergehend übernehmen Piloten ihre Aufgaben, der Service bleibt jedoch auf ein Minimum beschränkt. Die Airline versucht nun, eine Lösung mit einer anderen Gewerkschaft zu finden, wie die Zeitung Iceland Monitor schreibt.

Ergänzung vom 20. Juli: Inzwischen haben dich Icelandair und die Gewerkschaft doch nochmals zu Gesprächen zusammengesetzt. Und sie haben eine Einigung gefunden. Die Entlassungen wurden zurückgenommen. Mehr dazu hier.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.