Letzte Aktualisierung: um 22:33 Uhr
Partner von  

Nutzung der Luftwaffenbasis Northolt

Noch ein Flughafen für London?

Welcher Londoner Flughafen wird ausgebaut? Während darüber noch gestritten wird, hat die Billigairline Flybe einen anderen Vorschlag.

Harrison49 / Wikimedia / CC

Starten und landen hier bald Passagierflugzeuge? Flybe will künftig die Airbase Northolt anfliegen.

Londons Flughäfen boomen – allerdings stoßen sie an ihre Kapazitäten. Wie das genau geändert werden soll, darüber herrscht in Großbritannien Uneinigkeit: Einige fordern eine neue Start- und Landebahn in Heathrow, andere favorisieren den Ausbau von Gatwick. Und Londons Bürgermeister Boris Johnson würde am liebsten einen gigantischen neuen Hauptstadtflughafen bauen – auch wenn die Chancen dafür gleich Null sind.

Wie immer die Entscheidung auch aussehen wird, frühestens 2020 werden die Kapazitäten erhöht. Das ist zu spät, findet die britische Airline Flybe und hat eine Lösung: Der Air-Force-Stützpunkt Northolt sollte bis dahin für Inlandsflüge geöffnet werden. Die größte Regionalairline des Landes hat diesen Vorschlag bereits bei der zuständigen Behörde eingereicht.

Idee ist nicht neu

Die Militärbasis in Northolt wollte sich zu dem Vorschlag nicht äußern, berichtet Get West London. Der Stützpunkt wurde bereits in den 50er-Jahren für die zivile Luftfahrt genutzt, bis schließlich Heathrow ausgebaut wurde. Im kommenden Jahr wird die Basis ihr hundertstes Jubiläum feiern. Sie liegt im äußersten Westen der Stadt im Stadtteil Ruislip.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.