Letzte Aktualisierung: um 14:09 Uhr
Partner von  

Neue Uniformen

Aer Lingus sagt der Rockpflicht «slán leat»

Die irische Nationalfluglinie kleidet ihre Kabinenbesatzungen mit neuen Uniformen ein. Dabei dürfen Flugbegleiterinnen in Zukunft auch Hosen statt Röcke tragen.

Vergangenes Jahr stellte Aer Lingus die neue Bemalung ihrer Flugzeuge vor. Die irische Nationalfluglinie setzt bei der Lackierung ihrer Flotte fortan auf Eurowhite und wechselte das Grün aus. Aer Lingus will jedoch ihren gesamten Markenauftritt auffrischen. Nach 22 Jahren kleidet die Airline nun auch ihre Kabinenbesatzungen neu ein.

Aer Lingus stellte in diesem Monat (15. Januar) neue Uniformen für ihre Bordcrews vor. Mehr als zwei Jahre lang arbeitete die irische Designerin Louise Kennedy an den neuen Entwürfen, die neben dem vermehrten Einsatz von Marineblau mit einer wichtigen Erneuerung daherkommen: Nach der Einführung im Februar können Aer Lingus Flugbegleiterinnen anstatt eines Rocks auch eine Hose als Arbeitskleidung wählen.

Hosenfrage betrifft nicht nur Arbeitsplatz

Dass Flugbegleiterinnen bis zum Jahr 2020 keine Hosen tragen konnten, klingt zunächst fast unglaublich. Doch die Norm ändert sich nur langsam. British Airways bietet den Flugbegleiterinnen seit 2016 die Möglichkeit, Hosen zu tragen – nach Verhandlungen mit den Angestellten. 2018 zog Cathay Pacific nach, und vergangenes Jahr Virgin Atlantic, welche dazu auch die Makeup-Pflicht strich. 2013 setzte die Menschenrechtskommission Südkoreas durch, dass die weiblichen Angestellten von Asiana Hosen tragen dürfen.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie die neuen Uniformen der Kabinenbesatzung von Aer Lingus.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.