Letzte Aktualisierung: um 10:23 Uhr

Erstflug absolviert

Russland bringt Turbopropflieger Il-114-300 in die Luft

Ein neues altes Turbopropflugzeug macht sich in Russland bereit, ausländische Modelle zu verdrängen. Die Ilyushin Il-114-300 war nun erstmals in der Luft zu sehen.

«Wir brauchen ein Regionalflugzeug oder wir werden in diesem Segment immer alles im Ausland kaufen.» Mit diesen Worten machte Russlands Präsident Vladimir Putin 2017 den Bau einer neuen Ilyushin Il-114 zur nationalen Aufgabe oberster Priorität. Nachdem der ersten Version der zweimotorigen Turbopropmaschine in den 1990er-Jahren der kommerzielle Erfolg verwehrt blieb, machte er Druck für die Entwicklung einer neuen Variante namens Il-114-300.

Damals plante man einer Zertifizierung schon für das Jahr 2018. Doch es kam anders. Im August 2020 kündigte das Flugzeugbaukonsortium UAC, zu dem Ilyushin gehört, gegenüber Präsident Putin an, im September werde der Erstflug stattfinden. Das wäre immerhin noch früher gewesen als der zuvor anvisierte November. Beide Termine hielt man aber nicht ein. Jetzt aber fliegt die Il-114-300.

Platz für bis zu 68 Passagiere

Am Mittwoch (16. Dezember) absolvierte die Neuauflage der Il-114 am Flughafen Moskau-Zhukovsky ihren Erstflug. An Bord waren zwei Piloten und ein Ingenieur, die diverse Tests durchführten. Die Premiere soll es nun ermöglichen, den Zeitplan einzuhalten und 2023 die ersten Exemplare auszuliefern. Die Produktion hat bereits begonnen.

Die Il-114-300 ist mit russischen Triebwerken des Typs TV7-117ST-01 ausgestattet und soll dereinst bis zu 68 Passagieren Platz bieten. Wenn alle Sitze besetzt sind, hat die Maschine laut UAC eine Reichweite von 1400 Kilometern, bei vollen Tanks und nur 1300 Kilogramm Zuladung sollen dagegen bis zu 5000 Kilometer möglich sein. Das Ziel  formuliert der Hersteller klar: «Die Il-114-300 soll importierte Flugzeuge ähnlichen Typs wie ATR 42, ATR 72, Dash 8-400 und alte Flugzeuge wie An-24 und An-26 auf den Inlandsstrecken ersetzen.»

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie den Erstflug der Il-114-300 in Foto und Video.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>