Letzte Aktualisierung: um 21:47 Uhr

Dreiecksflüge in Deutschland und Serbien

Ein Swiss-Flug von Sylt nach Hamburg

Weil die Nachfrage geringer ist, legt die Schweizer Lufthansa-Tochter über die Festtage Flüge nach Norddeutschland zu Dreiecksflügen zusammen. Ebenso geht sie in Serbien vor.

Thomas Ramgraber/aeroTELEGRAPH

Airbus A220 von Swiss: Flieg von Sylt nach Hamburg.

Wer am 19. Dezember mit Swiss von Zürich nach Hamburg reist, bekommt kostenlos eine kleine Nordseetour. Denn der Airbus A220 fliegt nicht direkt in die Hansestadt, sondern macht zuerst einen Zwischenstopp in Westerland auf Sylt. Nach einer Pause von 50 Minuten startet die Maschine dann weiter zu einem 40-minütigen Hüpfer nach Hamburg.

Zurück nach Zürich geht es dann nonstop. «Während der Weihnachtszeit werden alle Flüge nach Sylt als Dreiecksflüge Zürich – Westerland – Hamburg – Zürich durchgeführt», erklärt ein Sprecher von Swiss. Buchbar ist die innerdeutsche Strecke für Passagiere nicht.

Auch bei Flügen in Serbien

Nicht nur in Deutschland setzt die Lufthansa-Tochter auf diese ungewöhnliche Streckenführung, sondern auch in Serbien. Am 19. Dezember und 2. Januar wird Swiss die Flüge nach Belgrad und Niš zusammenlegen und Zürich – Belgrad – Niš – Zürich fliegen. Zum Einsatz kommt eine Embraer E190 von Helvetic Airways. Solche Dreiecksflüge machen in der Corona-Krise bei schwacher Nachfrage viele Fluggesellschaften.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.