Letzte Aktualisierung: um 19:24 Uhr
Partner von  

Komfortabler und praktischer

Das sind die neuen Uniformen von Alitalia

Nach nur zwei Jahren stellt Alitalia schon wieder neue Uniformen vor. Designerin Alberta Ferretti entsorgt dabei die Nationalfarben.

Eigentlich muss Alitalia dringend sparen. Trotzdem hat die Fluggesellschaft vergangenen November angekündigt, neue Uniformen für die Mitarbeitenden am Boden und in der Luft zu bestellen und dafür viel Kritik geerntet. Doch für die Investition ins Äußere gibt es einen Grund: Mitarbeiter beklagten sich, die aktuellen Arbeitskleider seien unpraktisch. Zudem zeigten sich Verschleißerscheinungen.

Jetzt ist das Resultat präsentiert worden. Designern Alberta Ferretti schuf eine Kollektion, die weitaus klassischer daherkommt, als die bisherige. Die Farben Rot und Grün sind fast ganz verschwunden und durch ein sehr dunkles Blau ersetzt worden. Die italienischen Nationalfarben kommen an den neuen Uniformen nur noch an Borten und Ziergürteln auf. Auffällig sind die großen goldenen Knöpfe, auf denen ein stilisiertes A steht.

Immer bequem

Die Eleganz der Retro-Uniformen von Etihad-Hausdesigner Ettore Bilotta ist verschwunden. Dafür sollen Komfort und Praktikabilität mit den Arbeitskleidern von Ferretti zurück sein. Man habe bei der Schaffung «zahlreiche Einwände von Mitarbeitern» berücksichtigt, teilt Alitalia mit. So habe man Kleidung geschaffen, die in allen Situationen und Jahreszeiten bequem sei.

Schon bei Bekanntgabe der Bestellung der neuen Uniformen hatte Alitalia erklärt: «Der Entwurf und die Kreation der neuen Uniform ist nicht mit Kosten für uns verbunden.» Was das genau heißt, hat die Airline aber bis heute nicht ausgeführt.
[poll id=“38″]

Vergleichen Sie in der oben stehenden Bildergalerie die neuen und die bisherigen Uniformen von Alitalia.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.