Letzte Aktualisierung: um 19:26 Uhr
Partner von  

French Blue

Das bietet Frankreichs Billig-Langstreckenairline

Was Eurowings, Norwegian oder Wow Air schon tun, tut nun auch French Blue. Die neue Langstreckenairline fliegt für wenig Geld von Paris an weit entfernte Urlaubsziele.

Zum Start gab es Tickets in die Karibik für 298 Euro. Doch solche Preise wird man auch bei French Blue nicht immer finden. Im Durchschnitt will die neue französische Langstrecken-Billigairline die Preise der beiden nächsten Konkurrenten Air France und XL Airways immerhin um 15 Prozent unterbieten. Wer jetzt beispielsweise einen Flug von Paris nach Punta Cana für Ende November bucht, der bezahlt rund 400 Euro.

Mit French Blue hat nun auch Frankreich eine Fluggesellschaft, die auf der Langstrecke Tiefpreise verspricht. Vergangenen Samstag hat sie zu ihrem Erstflug abgehoben. Vorerst verbindet die Airline vier Mal pro Woche Paris Orly mit Punta Cana. Nächstes Jahr sollen die Ziele La Réunion und Mauritius dazukommen. Hinter French Blue steht das Familienunternehmen Groupe Dubreuil. Ihr gehört bereits Air Caraïbes.

Beim billigsten Tarif gibts nur den Flug

French Blue fliegt mit einem fabrikneuen Airbus A330-300. Eine zweite Maschine gleichen Typs sowie zwei Airbus A350-900 sollen bis 2018 zur Flotte stoßen. In die A330 baut French Blue 376 Sitzplätze ein – 26 in der Premium Economy und 350 in der Economy. Im günstigsten Tarif ist nur ein Stück Handgepäck inbegriffen – weder Aufgabegepäck, noch Essen, noch reservierten Sitzplatz.

Erfahren Sie in der oben stehenden Bildergalerie mehr zum Angebot von French Blue.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.