Letzte Aktualisierung: um 10:34 Uhr

Neue Tarife

Avianca bietet Business Class bald nur noch nach Europa

Die kolumbianische Fluggesellschaft speckt ihr Angebot ab. Nur wer mit den Boeing 787 von Avianca nach oder aus Europa fliegt, kann künftig Business Class buchen.

Airbus/Christian Brinkmann

Airbus A320 Neo von Avianca: Es ändert sich einiges.

Wer aktuell mit Avianca einen Flug von Bogota nach Miami bucht, kann auswählen zwischen den Economy-Tarifen S, M und L sowie den Business-Class-Tarifen XL und XXL. Wer sich für die Geschäftsreiseklasse entscheidet, nimmt in den Airbus A319, A320 und A321 der Airline auf einem der zwölf Business-Class-Sitze in 2-2-Konfiguration Platz.

Ab dem 1. Oktober ändert sich das. Dann wird Avianca auf ihren internationalen Flügen in Nord-, Mittel- und Südamerika nur noch vier Economy-Tarife anbieten: XS, S, M, L. Damit fällt die Business Class weg, wie es in Kolumbien und Ecuador schon geschehen ist.

Business Class nur noch in Boeing 787

Avianca begründet die Anpassung damit, dass man ein «einfacheres Produkt» anbieten wolle, das «wettbewerbsfähigeren Preise» ermögliche. Nur auf Flügen von und nach Europa bleibt die Business Class mit den Tarif XL und XXL in den Boeing 787 bestehen.

Zusätzlich zum neuen Tarifsystem führt Avianca gerade ein neues Sitzkonzept in ihrer Kurz- und Mittelstreckenflotte ein. Dazu gehören normale Economy-Sitze und sogenannten Plus-Sitze, die sich weiter vorne im Flieger befinden und bequemeren Kopfstützen haben. Herzstück sind aber die neuen Premium-Sitze der Fluggesellschaft.

Neue Premium-Sitzreihe im Anflug

In der Dreier-Premium-Sitzreihe verschwindet der Mittelsitz zur Hälfte. Zwar ist noch eine Lehne da, doch anstatt der Sitzfläche gibt es eine Mittelkonsole. Diese dient als Tisch und Trenner zwischen den äußeren Sitzen, deren Sitzflächen dadurch deutlich breiter ausfallen.

Auf Nachfrage von aeroTELEGRAPH erklärt eine Avianca-Sprecherin, die neuen Sitze seien mit den neuen Tarifen frei kombinierbar: «Zum Beispiel kann ein Kunde eine Reservierung im Tarif S vornehmen und dann gegen eine Gebühr einen Premium-Sitz auswählen.» In den Tarifen XS und S und ist jede Sitzreservierung kostenpflichtig. Bei M und L kann kostenlos ein Economy-Sitz reserviert werden, Plus- und Premium-Sitz kosten einen Aufpreis.

50 Airbus A320 bis Oktober umrüsten

Avianca macht es so möglich, den billigsten Tarif mit dem besten Sitz im Flieger zu kombinieren. Sie will bis Oktober mehr als 50 Airbus A320 mit den neuen Sitzen ausstatten.