Letzte Aktualisierung: um 21:52 Uhr

Airbus A319 D-ABGH

Erster Flieger bekommt Lackierung von City Airlines

Lufthansa City Airlines ist die siebte Fluggesellschaft, für die der Airbus A319 unterwegs sein wird. Derzeit erhält das Ex-Air-Berlin-Flugzeug als erstes überhaupt die neue Lackierung.

City Airlines als jüngste Fluggesellschaft der Lufthansa-Gruppe, startet mit nicht mehr ganz jungen Flugzeugen. Es sind alles Flieger, die in dem Jahr ausgeliefert wurden, indem der letzte Band von Harry Potter erschien, Eisbär Knut ein Jahr alt wurde und der Airbus A380 seine Indienststellung bei Erstkundin Singapore Airlines feierte: 2007.

Die neue Airline wird mit vier Maschinen starten, die alle ursprünglich an Air Berlin ausgeliefert wurden. Die erste befindet sich aktuell in der Lackiererei. «Der Airbus A319 mit der Kennung D-ABGH erhält als Erstes die Lufthansa-City-Airlines Lackierung», bestätigt ein Sprecher des Konzerns gegenüber aeroTELEGRAPH. Er erwartet das Flugzeug Ende des Jahres wieder in München.

Sieben Fluggesellschaften in 17 Jahren

Air Berlin hat den Airbus A319 mit der Seriennummer MSN 3245 im November 2004 bestellt und im September 2007 übernommen. 2012 wechselte der Airbus ins AOC der Schweizer Tochter Belair. LGW übernahm das Flugzeug fünf Jahre später. Nach dem Ende von Air Berlin flog der Airbus erst für Germanwings und seit 2021 für Eurowings. Mit dem Start von City Airlines im Sommer wird die D-ABGH für die siebte Fluggesellschaft unterwegs sein.