Letzte Aktualisierung: um 23:36 Uhr

Cargo

Zwei alte Modelle dominieren Markt der kleinen Frachter

Umbrauchfrachter wie Boeing 737-800 und Airbus A321 sind derzeit gesucht. Doch noch dominieren ältere Modelle die Flotten der Frachtflieger mit schmalem Rumpf.

Nicht immer muss ein Frachtflugzeug so groß sein wie eine Antonov An-124 oder eine Boeing 777 F. Auch Flieger mit schmalem Rumpf transportierten Güter. Dabei gibt es aber ziemlich wenig Abwechslung am Himmel, wie eine Analyse der britischen Luftfahrtberatungsfirma IBA zeigt.

Im Februar 2021 gab es zwei Flugzeugmodelle, die diesen Markt klar dominierten. Insgesamt 148 Boeing 737-400 waren als Frachter unterwegs. Es handelt sich dabei um das vorletzte Modell der Boeing-737-Classic-Serie, die von der Boeing 737 NG (Next Generation) abgelöste wurde. Das Modell wurde 1988 zum ersten Mal ausgeliefert, zum letzten Mal im Jahr 2000.

Boeing 757-200 klare Nummer eins

Die 737-400 ist aber nur Nummer zwei. Der Spitzenreiter kam im Februar sogar auf 298 aktive Frachtflieger: die Boeing 757-200. Auch hierbei handelt es sich um kein junges Modell. Es wurde erstmals 1983 ausgeliefert, in der Frachtversion 1987.

Später folgte die Boeing 757-200 M, die zwischen Passagier- und Frachtnutzung umgebaut werden kann. Außerdem entstanden mit 757-200 SF und 757-200 PCF permanente Umbauten vom Passagier- und zum Frachtflugzeug. IBA zählte im Februar zudem 103 Boeing 737-300, 51 Boeing 737-800, zwölf McDonnell Douglas MD-83 SF, sechs Boeing 737-700, fünf McDonnell Douglas MD-82 SF und zwei Airbus A321-200.

Zukunft gehört 737-800 und A321 P2F

Den größten Anstieg unter all diesen Fliegern erlebte die Boeing 737-800, die als Umbaufrachter BCF (Boeing Converted Freighter) fliegt. Von Mai 2020 bis Februar 2021 stieg die Zahl der aktiven Exemplare von 21 auf 51. Weitere 39 Boeing 737-800 P2F sind schon für den Umbau eingeplant – mehr Exemplare als bei jedem anderen Modell.

Der Airbus A321 P2F (Passenger to Freight) wurde in der untersuchten Zeit erstmals ausgeliefert. Das erste Exemplar gehört der Managementfirma Vallair aus Luxemburg und wird betrieben von Qantas Freight aus Australien. Auch der A321-Umbaufrachter hat offene Orders, so etwa weitere von Vallair sowie von der Leasinggesellschaft BBAM.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie einige der häufigsten Frachter mit schmalem Rumpf.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.