Letzte Aktualisierung: um 7:28 Uhr
Partner von  

Auch A320 gesucht

United schaut sich die Boeing 767 an

Die amerikanische Fluggesellschaft prüft eine Reihe von Langstreckenjets. Mit dabei ist die Boeing 767. Zudem will United Airlines rund 40 gebrauchte Airbus A319 und A320 kaufen.

Boeing

Produktionshalle der Boeing 767: Hier ist bald wieder mehr los.

Die Manager von Boeing suchen nicht ohne Grund nach Möglichkeiten, den Ausstoß von Boeing 767 zu erhöhen. Der Mittel- und Langstreckenjet wird zwar seit 2014 nur noch in der Frachtversion gebaut. Doch der amerikanische Flugzeugbauer stellt sich jetzt darauf ein, dass bald wieder Passagiermaschinen geordert werden.

Wie sich nun zeigt, dürfte der Grund für die Hektik bei United Airlines liegen. Wie die Zeitung Wall Street Journal schreibt, möchte die Fluggesellschaft Boeing 767 kaufen. Selbst bestätigte sie nur: «Wir haben neulich Informationen über verschiedene Langstreckenflugzeuge angefordert, darunter auch die 767», so ein Sprecher. Boeing plant bereits eine Verdoppelung des Ausstoßes an Boeing 767.

Kaufen oder mieten?

Gleichzeitig möchte sich United offenbar auch rund 30 bis 40 gebrauchte Jets der Airbus-A320-Familie anschaffen. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Bezugnahme auf Pilotenkreise berichtet, sucht die Fluglinie besonders A319. Als Verkäufer in Frage käme unter anderen Easyjet. Auch ist noch nicht klar, ob die Flieger geleast oder gekauft werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.