Letzte Aktualisierung: um 11:55 Uhr

LV-KIT statt UR-MXA

Boeing 737 Max findet nach fünf Jahren erste Betreiberin

Sie war für Ukraine International Airlines bestimmt, wurde aber nie ausgeliefert. Nach fünf Jahren der Untätigkeit gibt es nun eine erste Betreiberin für die Boeing 737 Max.

So richtig wollte es zwischen der Boeing 737 Max 8 mit der Seriennummer 43917 und Ukraine International Airlines nicht passen. Die Fluggesellschaft plante, den Jet 2019 zu übernehmen und ihn mit dem Kennzeichen UR-MXA einzusetzen. Aber das weltweite Grounding der 737 Max durchkreuzte den Plan. Es folgte die Covid-19-Pandemie. Und die Airline hatte keine Verwendung mehr für den Flieger.

Der Ukraine-Krieg und ein Streit zwischen Management und Aktionären haben seither zum Ende von Ukraine International geführt. Ein Gericht in Kiyv erklärte im November 2023 die einst größte Fluggesellschaft des Landes für insolvent. Die Boeing 737 Max wurde daher nie in die Ukraine überstellt. Zwischenzeitlich war sie am Flughafen Victorville in Kalifornien geparkt.

Fliegt weiter in alter Lackierung

Nun gibt es eine neue Betreiberin für die vor fünf Jahren produzierte Boeing 737 Max 8. Sie wird künftig mit der Registrierung LV-KIT für Aerolineas Argentinas fliegen, berichtet das Portal Avia News. Das Flugzeug trägt aber zunächst weiterhin die Lackierung von Ukraine International, nur der Name auf dem Rumpf wurde entfernt. Für die argentinische Fluggesellschaft ist es die dritte Boeing 737 Max 8.