Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Großbestellung

Beglückt Atlasjet Airbus oder Boeing?

Die türkische Fluglinie will demnächst 50 neue Flugzeuge bestellen. Noch ist nicht klar, ob Airbus oder Boeing den Milliardenauftrag bekommen wird.

Atlasjet

Werbung von Atlasjet: Die Fluglinie will expandieren.

Das Rätsel wird bald gelüftet. «Wir werden in den nächsten Tagen eine Mitteilung herausgeben», sagt Geschäftsführer Orhan Coksun. So viel ist schon mal klar: Für seine Atlasjet Airlines wird er rund fünfzig Flugzeuge für ihre Expansion bestellen. «Die Gespräche dauern noch an. Sie befinden sich in der Schlussphase», erklärte Coksun am Mittwoch (22. Oktober) der Nachrichtenagentur Reuters.

Unklar ist nur noch, ob Atlasjet bei Airbus oder Boeing ordern wird. «Weil die genaue Zahl an Fliegern noch nicht feststeht, wäre es falsch dies jetzt schon zu sagen», so Coksun zu Reuters. Der europäische Hersteller steht sicherlich in der Poleposition. Denn derzeit betreibt die türkische Fluglinie eine Flotte von 20 Airbus (A319, A320 und A321). Allerdings haben die Maschinen bereits ein Durchschnittsalter von 14 Jahren. Die in den kommenden Jahren wohl anstehende Erneuerung wäre eine Chance für Boeing, den Kunden herüber zu ziehen.

Vor allem Ziele in der Türkei und im Nahen Osten

Atlasjet wurde 2001 vom deutschen Reiseunternehmen und Türkeispezialisten Öger Tours gegründet. 2006 übernahm der türkische Reisekonzern ETS Group die Fluggesellschaft. Heute bedient Atlasjet 17 Destinationen in neun Ländern – vor allem im Inland und im Nahen Osten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.