Letzte Aktualisierung: um 17:33 Uhr
Partner von  

Geistliche Gesänge an Bord

Thai Airways verkauft Rundflug über religiöse Stätten

Einen Rundflug der anderen Art führt die thailändische Airline Ende November durch. An Bord von Thai AIrways wird es buddhistische Gesänge geben.

Airbus

Heckflosse von Thai Airways: Die Airline findet kreative Wege, Geld zu verdienen.

Rundflüge in Zeiten von Corona sind inzwischen kaum noch etwas Besonderes. Viele Fluggesellschaften versuchen auf diese Weise, noch etwas Geld zu verdienen. Thai Airways hat sich dabei etwas Spezielles einfallen lassen: Die Nationalairline des asiatischen Königreichs führt am 30. November einen Flug für gläubige Buddhisten durch, berichtet die Zeitung Bangkok Post.

Der Flug wird über 99 religiöse Stätten im Land führen – eine Landung gibt es nicht. «Passagiere werden durch religiöse Gesänge an Bord positive Energie gewinnen», zitiert die Zeitung Kommerzchef Wiwat Piyawiroj. Drei Stunden wird der Flug dauern. Unter anderem soll der Flug über Chon Buri, Rayong, Surat Thani, Prachuap Khiri Khan, Nakhon Pathom, Suphan Buri, Ayutthaya, Phitsanulok, Sukhothai, Chaiyaphum und Nakhon Ratchasima führen .

Flugzeugessen oder Simulator-Flüge

Das ist nur ein Teil des Erlebnisse, die Thai Airways während der Krise anbietet. Im Angestellten-Restaurant kann man sich Flugzeugessen servieren lassen. Für umgerechnet rund 540 Euro können Fans sogar eine halbe Stunde im Airbus-A380-Simulator verbringen. Die Airline verkauft aber auch ganze Pakete, etwa ein viertägiges Piloten-Erlebnis.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.