Letzte Aktualisierung: um 14:26 Uhr
Partner von  

Corona-Krise

Swiss muss Flugzeuge in Dübendorf abstellen

Auch die Schweizer Fluglinie fährt den Flugbetrieb auf ein Minimum zurück. Da es am Flughafen Zürich zu wenig Platz gibt, muss Swiss auch Jets in Dübendorf parken.

Webcam Flughafen Zürich

Parkfläche am Flughafen Zürich: Gut besetzt.

Es ist aktuell gespenstisch ruhig am Flughafen Zürich. Alle Läden und Restaurants sind geschlossen und auf dem Vorfeld ist nicht mehr viel los. Was ebenfalls anders ist: Die Parkflächen des größten Schweizer Airports sind randvoll. Denn auch Swiss fährt wegen der Corona-Krise ihren Flugbetrieb auf ein Minimum zurück.

Für all die stillgelegten Flugzeuge gibt es inzwischen am Flughafen Zürich nicht mehr genug Platz.  Deshalb verlegt Swiss «in Absprache mit dem Bund respektive der Luftwaffe» Flugzeuge der Airbus-A320-Familie temporär an den Flughafen Dübendorf. Bis zu 24 Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge sollen in den nächsten Tagen am Airport abgestellt werden, der militärisch und zivil genutzt wird und künftig Businessairport von Zürich werden soll. Aber auch die Verlegung von Jets nach Genf wird geprüft.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.