Letzte Aktualisierung: um 0:14 Uhr
Partner von  

Flieger nicht bereit

Sundair startet in Kassel

Noch hat die neue deutsche Charterairline ihre Flugzeuge nicht. Dennoch startet Sundair planmäßig in Kassel - mit Mietmaschinen.

Sundair

Sundair: Noch sind die eigenen Maschinen in Abu Dhabi.

Zwei Airbus A320 hat sich Sundair besorgt. Sie least die beiden Maschinen von der brasilianisch-chilenischen Latam. Momentan werden sie in Abu Dhabi für den Einsatz bei der neuen deutschen Charterairline bereit gemacht. Doch das dauert länger als geplant. Erst Ende Juli soll der erste Jet bereit sein.

Dennoch kann Sundair den Starttermin 1. Juli einhalten. Wie Geschäftsführer Marcus Rossello erklärt, werde man Kapazität für die Flüge ab Kassel anmieten, bis die eigenen Flieger zur Verfügung stehen. Dabei setzt die Fluglinie, an der das Reiseunternehmen Schauinsland zu 50 Prozent beteiligt ist, auf Aegean Airlines, Fly Niki, Evelop, Cobrex, Al Masria und Fly Egypt. Neben der klassischen Ferienfliegerei will Sundair im ethnischen Verkehr, im Spezialchartergeschäft sowie als Wet-Lease-Anbieter aktiv sein.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.