Letzte Aktualisierung: um 0:09 Uhr

Neue Lackierung

Saudia kleidet künftig alle Flugzeuge im Retro-Look

Mit dem Start von Riyadh Air bekommt die erste saudische Nationalairline eine neue Aufgabe. Das unterstreicht Saudia mit einem neuen Design.

Noch immer stammen 60 Prozent der Staatseinnahmen Saudi-Arabiens aus dem Öl- und Gasgeschäft. Das soll sich ändern. Kronprinz Mohammed bin Salman Al Saud will darum auch den Tourismus stärken. Dabei soll der Ausbau der Flugverbindungen helfen.

Inzwischen arbeitet Saudi-Arabien bereits an der Gründung der dritten Nationalairline. Neom Airlines soll Menschen aus der ganzen Welt in die gleichnamige Region im Nordwesten des Landes bringen. Bereits weit fortgeschritten ist der Aufbau der zweiten Nationalairline. Riyadh Air soll 2025 starten und die namensgebende Wirtschaftsmetropole mit der Welt verbinden.

Grün als vorherrschende Farbe

Die traditionelle Nationalairline bekommt eine neue Aufgabe. Saudia wird sich ganz auf Jeddah konzentrieren. Die Stadt sei Ausgangspunkt für die beiden heiligen Städte Mekka und Medina und auch für das Rote Meer, so kürzlich Mohammed F. Alkhuraisi, Strategiechef der saudischen Luftfahrtbehörde zu aeroTELEGRAPH. Auf dieses Geschäft werde sich Saudia künftig fokussieren. «Der Umfang des Wachstums ist derart groß, dass es für eine Airline schwierig wäre, es alleine zu bewältigen.»

Das wird Saudia auch mit einem neuen Design unterstreichen, wie sie am Sonntag (1. Oktober) bekannt gab. Die größte Veränderung sind neue Farben. Man setzte dabei auf die «Essenz Saudi-Arabiens, unser Land, unsere Meere, unsere Flagge», erklärt die Fluggesellschaft. Das Blau verschwindet größtenteils und findet sich nur noch in den Uniformen wieder, die ebenfalls neu werden sowie dezent auf den Fliegern. Sonst ist Grün vorherrschend.

Weg mit den Säbeln

Auch das Logo bekommt eine Auffrischung. Die beiden martialischen Säbel sind verschwunden und erscheinen nun nur noch in der Form dicker, geschwungener Linien. Auch es ist künftig Grün.

Die Flugzeuge kommen künftig in einem Retro-Look daher. Das Leitwerk ist Grün und enthält das aufgefrischte Logo in Weiß. Auf dem Rumpf steht vorn Saudia in Englisch und Arabisch in einer neuen Schriftart. Der Rumpf ist mehrheitlich Weiß. Saudia steht auch auf dem Bauch der Flugzeuge.

Ganz retro: Fensterband

Heute ungewöhnlich, zieht Saudia unter den Fenstern ein Band durch – das aus vier einzelnen Linien zusammengesetzt ist, zwei in verschiedenen Grün- und zwei in verschiedenen Blautönen. Die «eleganten Linien und leuchtenden Farben» würden «Fortschritt und Wandel symbolisieren», so Saudia zur Änderung.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Bilder des neuen Auftritts von Saudia. Ein Klick aufs Bild öffnet die Galerie im Großformat.