Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Jumbo-Jets geparkt

Qantas brütet über Zukunft ihrer Boeing 747

Die australische Fluggesellschaft hat vor ihrem Flugstopp einen letzten Flug mit einer Boeing 747 durchgeführt. Heben die Jumbo-Jets von Qantas nie mehr ab?

Qantas

Boeing 747 von Qantas: Am Boden – vorerst jedenfalls.

Flug QF28 aus Santiago de Chile kam am Sonntag (29. März) in Sydney an. Um 17:30 Uhr Ortszeit landete die Boeing 747 mit dem Kennzeichen VH-OEE am Kingsford Smith International Airport. Es war der vorerst letzte internationale Flug von Qantas. Die australische Fluggesellschaft hat, wie so viele andere auch, einen Stopp ihrer Auslandsflüge bis Ende Mai beschlossen.

Auch wenn viele das so vermuteten – der letzte Qantas-Flug mit Boeing 747 war es nicht. Es sei nicht beschlossen, dass man die fünf verbliebenen Jumbo-Jets nach der Krise nicht wieder einsetzen werde, so eine Sprecherin zu aeroTELEGRAPH. «Es gibt auch Potenzial, die 747 für Charterflüge zu verwenden», meint sie weiter. Vorerst würden die Maschinen aber für zwei Monate geparkt – wie alle anderen Langstreckenjets.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.