Letzte Aktualisierung: um 8:24 Uhr
Partner von  

Wunsch von Singapore Airlines

Pimpt Airbus den A350 für Ultralangstrecken?

Singapore Airlines möchte wieder nonstop von Singapur nach New York fliegen. Doch ihr fehlt ein effizientes Flugzeug dazu. Airbus könnte darum einen A350-900 LR lancieren.

Airbus

Airbus A350: Das Modell kommt bis anhin 14.350 Kilometer weit.

Im November 2013 war Schluss. Singapore Airlines stellte den längsten Flug der Welt ein. Zuvor war die Fluggesellschaft täglich von Singapur nonstop nach Newark Liberty geflogen. Je nach Wetterverhältnissen dauerte die Reise zwischen 17 und 22 Stunden. Eingesetzt wurde für die Ultralangstrecke ein Airbus A340-500 in den ausschließlich Business-Sitze eingebaut waren.

Der A340 machte aber die Strecke für Singapore unrentabel. Zu viel Kerosin verbraucht der Airbus-Vierstrahler. Bei der Airline trauert man der Route nach. Direktverbindungen in die USA sind für eine große Fluglinie schließlich quasi Pflicht. Singapore Airlines will sie deshalb umgehend wieder aufnehmen, sobald es ein Flugzeug gibt, das sie auch profitabel fliegen kann. «Wir wollen das natürlich so schnell als möglich», erklärte Geschäftsführer Goh Choon Phong im Juni der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Boeing 777X kommt zu spät für Singapore Airlines

Man spreche deshalb mit Airbus und Boeing, so Phong weiter. Momentan gibt es für Ultralangstrecken wie Singapur – Newark (15.400 Kilometer) kein wettbewerbsfähiges Flugzeug auf dem Markt. Boeing hat zwar mit der Boeing 777-8X eines in petto. Sie kann 17.220 Kilometer weit fliegen. Doch ausgeliefert wird sie erst ab 2022, wie das Fachportal Leeham News analysiert.

Airbus ist darum in der besseren Ausgangslage. Singapore Airlines orderte bereits 70 A350. Wenn sich der europäische Hersteller dazu durchringt, eine Ultralangstrecken-Version zu bauen, müsste die Fluglinie ihre Order gar nicht erst anpassen. Airbus und Singapore stünden denn auch schon in vertieften Diskussionen über einen A350-900 LR (Long Range). Derzeit bietet der gewöhnliche A350-900 eine Reichweite von 14.300 Kilometer.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.