Letzte Aktualisierung: um 18:45 Uhr
Partner von  

Air Connection Express

Neue angolanische Fluglinie kauft bei Bombardier

Erfolg für Bombardier in Afrika. Die neue angolanische Inlandsairline Air Connection Express kauft sechs Dash 8 Q400.

Bombardier

Bombardier Dash 8 Q400: Kern der Flotte von Air Connection Express.

Im kommenden Jahr soll es losgehen. Ab 2019 wird Air Connection Express dünner besiedelte Gebiete in Angola mit der Hauptstadt Luanda verbinden und so als Zubringer für TAAG Angola Airlines dienen. Hinter der neuen Inlandsairline steht neben der Nationalairline ein breit abgestütztes Konsortium aus weiteren Fluggesellschaften und Luftfahrtfirmen: Enana, Airjet, Air 26, Bestfly, Diexim, Mavewa, SJL und Air Guicango.

Nun ist auch klar, mit welcher Flotte Air Connection Express starten wird. Die angolanische Fluggesellschaft hat bei Bombardier sechs Dash 8 Q400 bestellt. «Mit ihrer führenden Zuverlässigkeit, Sparsamkeit und dem breiten Leistungsspektrum wird die Q400 zentral sein, um die WIrtschaft Angolas voranzutreiben», kommentierte Konsortium-Vertreter Alcinda Pereira die Entscheidung.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.