Letzte Aktualisierung: um 13:56 Uhr
Partner von  

Defizitär

Norwegian stoppt Nordamerikaflüge ab Irland

Die Billigairline schließt die Basis Dublin und stoppt die Transatlantikflüge ab Cork und Shannon. Schuld sei auch das Grounding der Boeing 737 Max, so Norwegian.

Norwegian

Boeing 737 Max: Nicht mehr von Irland in die USA.

Von Belfast, Cork, Dublin und Shannon aus ging es nach Kanada und in die USA. Norwegian startete vor zwei Jahren eine große Langstreckenoffensive auf der Grünen Insel. Die Flüge ab Nordirland wurden jedoch schon nach einem Jahr wieder eingestellt. Jetzt stoppt die Billigairline auch ihre Transatlantikflüge ab Irland. Man schließe die Basis Dublin und stelle die Flüge ab Cork und Shannon am 15. September ein, teilte sie am Dienstag (13. August) mit.

Die Schuld am Rückzieher gibt Norwegian auch dem Grounding der Boeing 737 Max. Denn die Strecken von Irland nach Boston, New York und Toronto wurden mehrheitlich mit dem Flugzeugmodell bedient, das seit März Flugverbot hat. Als Ersatz musste die Fluglinie größere Flugzeuge einsetzen oder Maschinen mieten. Beides ist teuer. «Die aktuelle Situation ist nicht mehr tragbar», erklärt sie. Durch den Abbau in Irland fallen 134 Jobs für Piloten und Flugbegleiter weg. Norwegian will eine neue Lösung für die Betroffenen suchen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.