Letzte Aktualisierung: um 19:01 Uhr
Partner von  

Camra Regional Airlines

Neue Airline für Kamerun in Sicht

Eine kanadische Gesellschaft will eine neue Airline in Kamerun aufbauen. Sie will dabei vor allem Saab 340 einsetzen.

Camair Co CC Flickr

Wirtschaftliche Probleme von Camair-co rufen neue Investoren für den Markt in Kamerun auf den Plan.

Trotz wiederkehrender Probleme von Camair-co wagen sich neue Unternehmen auf den kamerunischen Markt und wollen eine neue Airline etablieren. Die von der kanadischen Camra Aviation gegründete Camra Regional Airlines will laut ihrer offiziellen Webseite die Destinationen Bafoussam, Bamenda, Batouri, Bertoua, Douala, Garoua, Maroua, Ngaoundere und Yaoundé anfliegen.

Geschäftsführer Jay Vom Vadiveloo meinte zum Portal Air & Cosmos, dass zuerst die Dreiecksroute Douala-Yaoundé-Baffoussam bevorzugt für Passagiere und Fracht geflogen werde. Ein längerfristiges Ziel von Camra Regional sei es, ein regionales Netzwerk mit Saab-340-Maschinen mit einer Kapazität von 34 Personen aufzubauen.

Flugtickets ab 38 Euro

Die Regierung Kameruns unterzeichnete laut Alafnet derweil ein Protokoll für eine Kollaboration mit der Airline. Dort sichert Kamerun der neuen Fluggesellschaft einen Zugang zum Yaoundé City Airport zu. Tickets gibt es laut Camra Regional bereits ab 38 Euro.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.