Letzte Aktualisierung: 15:55 Uhr

Tropical Air Gabon

Gabun erhält eine neue Airline

Gabuns neuste Airline hat ihre Lizenz erhalten. Tropical Air Gabon will die Luftfahrt auffrischen. Und mit der Konkurrenz zusammen arbeiten.

Manuel Dohmen/Wikimedia/CC

Strand in Gabons Hauptstadt Libreville: Die neuen Airlines wollen auch die Wirtschaft des Landes ankurbeln.

Zentralafrikas Luftfahrt steckt schon seit Jahren in der Krise. Sicherheitsprobleme, Korruption und eine schwankende Nachfrage machen den Fluggesellschaften das Leben schwer. Das führte zu zahlreichen Pleiten – unter anderem der gabunischen Nationalairline Gabon Airlines. Sie existierte nur von 2007 bis 2011. Doch offenbar gibt es noch Unternehmer, die Potenzial in der Region sehen. Einer davon ist Ben Ndema. Er will mit Tropical Air Gabon eine neue Anbieterin starten.

Wie die Nationale Luftfahrtbehörde von Gabun mitteilt, erhielt Tropical Air Gabon Ende Mai ihre Betriebslizenz. Man sei sehr stolz, diese zu überreichen. Neue Fluglinien würden die Wirtschaft des Landes anfeuern und das könne man gut gebrauchen. Man habe Tropical Air Gabon bei jedem Schritt der Zertifizierung begleitet und habe nichts zu bemängeln, teilt die Behörde auf ihrer Homepage mit. Einen offiziellen Starttermin gibt es allerdings noch nicht.

Zusammenarbeit mit der Konkurrenz

Bei der Zeremonie anwesend war ausserdem Alfred Etouke. Und das ist nicht unbedingt selbstverständlich. Etouke ist Chef von Afric Aviation, die 2011 in Gabun gegründet wurde. Man wolle keine Konkurrenz sein, erklärte der Manager. Vielmehr sei es wichtig, dass neue Airlines im Land zusammenarbeiten, um die Branche voranzubringen.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.