Letzte Aktualisierung: um 14:02 Uhr
Partner von  

Kooperation

Malaysia und Singapore Airlines rücken zusammen

Wächst jetzt zusammen, was einst zusammen gehörte? Malaysia und Singapore Airlines planen eine weitreichende Kooperation.

Simeon Lüthi/aeroTELEGRAPH

Airbus A380 von Singapore Airlines: Vertiefte Kooperation.

Es begann mit einer Airspeed Consul. 1947 führte Malayan Airways mit einem Exemplar des zweimotorigen Propellerfliegers ihren ersten Flug durch. Er ging von Singapur nach Kuala Lumpur. Als der Stadtstaat 1966 die Föderation Malaysia verließ, änderte die gemeinsame Fluggesellschaft ihren Namen und wurde zu Malaysia-Singapore Airlines.

Doch auch dieses Projekt überlebte nicht. Die beiden Länder konnten keine gemeinsame Strategie für ihre Fluggesellschaft finden und 1972 wurde das Unternehmen aufgeteilt – in Malaysia Airlines und Singapore Airlines. Jetzt aber könnte das Rad der Geschichte zurückgedreht werden – zumindest ein wenig. Denn die beiden Fluglinien haben am Donnerstag (27. Juni) bekannt gegeben, eine weitreichende Kooperation eingehen zu wollen.

Mehr Codeshareflüge

Im Rahmen der Zusammenarbeit wollen Malaysia Airlines und Singapore Airlines die Zahl der Codeshareflüge deutlich erhöhen. Sie planen aber auch, bei Fracht und Wartung zu kooperieren. Auch die Tochterairlines Silk Air, Scoot und Firefly werden bei den Plänen einbezogen. In den kommenden Monaten sollen alle Details geklärt und aus der jetzt unterzeichneten Absichtserklärung ein Vertrag gemacht werden.

Vor allem Malaysia Airlines ist seit längerer Zeit angeschlagen. Im Herbst will die Regierung einen neuen Rettungsplan für die Nationalairline vorstellen. Singapore Airlines geht es viel besser, hat im vergangenen Jahr aber ebenfalls ein Sparprogramm eingeleitet.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.