Letzte Aktualisierung: um 18:12 Uhr

Über Norddeutschland

Letzter Airbus A380 malt ein Herz in den Himmel

Aufgrund der Pandemie wird der letzte Airbus A380 weniger festlich verabschiedet als geplant. Doch immerhin die Testpiloten von Airbus ließen sich etwas Besonderes einfallen.

Flightradar 24

Ein Herz zum Abschied: Die Testpiloten verabschieden den Airbus A380.

Der Airbus A380 mit der Seriennummer MSN 272 und dem Kennzeichen A6-EVS hätte eigentlich ein glamouröses Fest für seine Auslieferung verdient. Er ist der letzte Superjumbo, der je an eine Kundin übergeben wird. Doch der gebührende Abschied wird ihm verwehrt. Kundin Emirates und Airbus mussten eine entsprechende Veranstaltung wegen der Entwicklung der Covid-19-Pandemie absagen.

Immerhin die Testpiloten gaben ihr Bestes, um dem Doppeldecker richtig Auf Wiedersehen zu sagen. Auf dem letzten Testflug vor der Übergabe an Emirates flogen sie über dem Nordosten Deutschlands eine besondere Route – sie malten am Sonntag (12. Dezember) ein Herz in den Himmel, wie man bei Flightradar 24 sehen kann.


A6-EVS: Der letzte Airbus A380 verlässt Hamburg bald. Bild: Tobias Gudat

Zweitletzter Airbus A380 erst gerade ausgeliefert

Wann genau Emirates die A6-EVS in Empfang nehmen wird, ist nicht klar. Bisher heißt es aber, dass das historische Ereignis wie geplant noch im Dezember stattfinden soll.

Der zweitletzte Airbus A380 hat erst gerade Hamburg-Finkenwerder verlassen. Flug EK5GT verließ am Freitagabend (10. Dezember) um kurz nach 19 Uhr Hamburg. Vom Airbus-Werksflughafen flog der A380 mit dem Kennzeichen A6-EVR nach Dubai.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.