Letzte Aktualisierung: um 19:01 Uhr
Partner von  

Treibstoff ausgegangen

Latam fliegt Kerosin nach Brasilia

In Brasilien herrscht an vielen Flughäfen Kerosin-Notstand. Latam transportierte deshalb Treibstoff mit einer Boeing 777 nach Brasília.

Simeon Lüthi/aeroTELEGRAPH

Boeing 777 von Latam: Als Kerosinfrachter benutzt.

An 13 brasilianischen Flughäfen gibt es kein Kerosin mehr, an verschiedenen anderen ist es knapp geworden. Schuld daran sind streikende Lastwagenfahrer, die Autobahnen blockieren und so auch den Transport von Treibstoff verhindern. Von den großen Airports ist aktuell noch Brasília betroffen. Die dortigen Vorräte sind zur Neige gegangen.

Wegen der Treibstoffknappheit sind in ganz Brasilien in den vergangenen Tagen Hunderte Flüge ausgefallen. Latam griff am Samstag (27. Mai) zur Selbsthilfe und flog eine Boeing 777 von São Paulo Guarulhos nach Brasília. Sie hatte 40 Tonnen Kerosin geladen. Damit werden Flugzeuge aufgetankt, die in der brasilianischen Hauptstadt gestrandet sind. Zudem kann Latam so festsitzende Passagiere und Fracht aus Brasília wegbringen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.