Letzte Aktualisierung: um 21:50 Uhr
Partner von  

KLM: Machen Sie’s doch besser!

Die Fluglinie ist bekannt für innovative Social-Media-Strategien. Die neueste Idee: Ein Computerspiel, in dem man ein Luftfahrt-Imperium aufbauen kann.

KLM

Spiel für Strategie-Fans: Mit GPS verbunden

Nicht der richtige Flugzeugtyp, unpünktliche Flieger, schlechte Flughafen-Infrastruktur – es gibt so einiges, über das man sich als Kunde einer Fluggesellschaft aufregen kann. Die niederländische KLM geht das Problem der unzufriedenen Kunden nun auf innovative Weise an. Offenbar dachte sie sich: «Machen Sie’s doch besser!». Die Fluglinie bietet seit heute ein 3-D-Computer-Strategiespiel an, in dem jeder sein eigenes Luftfahrtimperium aufbauen kann. Und dabei kann man bekanntlich auch vieles falsch machen. Auch das zeigt das Spiel.

Aviation Empire heißt das Spiel, das ein bisschen an das Computerspiel Airline-Tycoon erinnert, in dem es ebenfalls darum geht, seine eigene Airline erfolgreich zu managen. KLM bewirbt ihr Angebot damit, dass das Spiel mit Live-GPS-Daten verbunden ist. So können die Nutzer rund 70 Flughäfen in aller Welt erschließen, indem sie sich dort «einloggen».

Flugzeuge kaufen

Die Flotte erweitern und personalisieren kann man mit Käufen innerhalb des Spiels. Aviation Empire ist sowohl Tablet- als auch Smartphone-kompatibel. «Der Gaming-Markt birgt für uns riesiges Potenzial», so KLM-Operativchef Pieter Elbers. Man hoffe, mit dem Angebot neue Kunden zu gewinnen. Außerdem plant KLM, die Verbindung zwischen digitaler und realer Welt via GPS noch zu verstärken. In den nächsten Monaten sollen Weiterentwicklungen folgen.

Hier geht es zum Download.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.