Letzte Aktualisierung: um 13:09 Uhr

Sieben neue Destinationen

Kehrt Air India 2024 nach Zürich zurück?

Das indische Star-Alliance-Mitglied will 2024 auf der Langstrecke ausbauen. Air India plant gemäß interner Kommunikation sieben neue Ziele - darunter auch Zürich.

Campbell Wilson wählte große Worte. «Dieser Moment markiert einen großen Tag für uns alle», so der Chef von Air India kurz vor Weihnachten, als er den allerersten Airbus A350 in Empfang nahm. Das neue Flugzeug bestehe nicht nur aus Metall und Triebwerken. Es sei die fliegende Verkörperung «der unermüdlichen Anstrengungen aller Mitarbeitenden für die kontinuierliche Transformation unserer Airline», fuhr er fort.

Ausgerüstet mit neuen Langstreckenflugzeugen – vergangenes Jahr hat Air India 20 A350-1000, 20 A350-900 sowie 20 Boeing 787-9, zehn Boeing 777-9 geordert – will die indische Nationalairline auch neue Ziele aufnehmen. Und intern hat sie gemäß dem Blogger Jet Arena bereits sieben für 2024 geplante Neuigkeiten genannt. In Asien sind es Jakarta und Kuala Lumpur, in Nordamerika Dallas/Fort Worth, Los Angeles und Seattle.

Interessant wegen Wirtschaft und Tourismus

Und in Europa soll Rom in den Flugplan zurückkehren – und Zürich. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es allerdings nicht. Ebenso ist nicht klar, von wo aus Air India die Schweizer Stadt ansteuern möchte. Ihre Star-Alliance-Partnerin Swiss verbindet aktuell Zürich mit Delhi und Mumbai.

Gemäß den Analysen des Flughafens Zürich ist damit aber die Nachfrage für beide Strecken noch nicht vollständig abgedeckt, wie die Luzerner Zeitung schreibt. Zudem sieht er auch Potenzial für eine Verbindung zwischen der indischen IT-Metropole Bangalore und Zürich, wo etwa Google den größten Sitz außerhalb der USA betreibt.

Interessant wegen Wirtschaft und Tourismus

Flüge zwischen Indien und der Schweiz sind wegen enger wirtschaftlicher Beziehungen spannend. Indien ist nach der EU, den USA und China der viertwichtigste Handelspartner der Schweiz. Das verspricht nicht nur Business-Passagiere, sondern auch Fracht. Zudem besuchen jedes Jahr fast 250.000 Inderinnen und Inder die Schweiz. Und sie geben dabei viel Geld aus – die durchschnittlichen Tagesausgaben betragen 310 Franken (rund 330 Euro) und sind damit mehr als doppelt so hoch wie die der Schweizer oder der deutschen Gäste.